Cover Ordentlich gemordet

Palzkis 21. Fall (Neuerscheinung November 2021)

Mörderische Fasnacht

Wer hat Angst vorm Fastnachtskiller?
Keine Feier ohne Leiche – bei den Veranstaltungen der Ludwigshafener Karnevalsvereine pas­sie­ren mys­te­riö­se Morde.

Kommissar Palzki ermit­telt zwi­schen Tanzmariechen und Büttenreden.

Kommissar Palzkis Chef, Klaus P. Diefenbach, will unbe­dingt den Goldenen Ankerorden mit zwei Brillanten, die höchs­te Auszeichnung der Ludwigshafener Karnevalsvereine, ver­lie­hen bekommen.

Laut einer von der Dachorganisation Großer Rat gestell­ten Bedingung, muss er dafür öffent­lich eine Büttenrede hal­ten. Um in das Fastnachtsmilieu ein­zu­tau­chen, besucht Diefenbach mit sei­nem Untergebenen Reiner Palzki meh­re­re Karnevalsveranstaltungen, bei der es jedes Mal zu einem mys­te­riö­sen Todesfall kommt.

Zunächst kann Palzki kei­ner­lei Verbindungen zwi­schen den ein­zel­nen Taten erken­nen, außer dass es sich bei den Opfern alle­samt um wich­ti­ge Repräsentanten ver­schie­de­ner Vereine han­delt. Selbst die Todesarten sind so unter­schied­lich wie unge­wöhn­lich. Doch dann, kurz vor Ende der Fastnachtskampagne, geht es Schlag auf Schlag.

Palzki kommt in sei­nem bis­her unge­wöhn­lichs­ten Fall einem per­fi­den Verbrecher auf die Spur, der nur ein ein­zi­ges Ziel verfolgt …

Weitere Informationen und Leseproben unter dem Menü Bücher.